Sitzbankpolster ansteigend, Keil (Verbundschaumstoff) S51E

Sitzbankpolster ansteigend, Keil (Verbundschaumstoff) S51E

Artikelnummer: 304793

Ihr Preis: 29,95 €
auf Lager

Lieferstatus: 2-3 Tage 1)

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
Produkt Informationen
  • Artikelnummer:
    304793
  • Hersteller Logo:
Sitzbankpolster ansteigend, Keil (Verbundschaumstoff) S51E
Sitzbankpolster ansteigend, Keil
- Material: Verbundschaumstoff
- kein Niedersitzen mehr (formbeständig)
- sehr langlebig
- passende Modelle: S51E Enduro
- original Simson* Nummer: 200245
Explosionszeichnungen
  • S51
  • Fahrzeug: S51
    Gruppe: Rahmen/Fahrwerk
    Zeichnung: Sitzbank Enduro
    Bauteil: 3
passendes Zubehör:
Frage zum Produkt
Sitzbankpolster ansteigend, Keil (Verbundschaumstoff) S51E
Fragen zum Einbau
schaut auf unserem YouTube Kanal 2RadGeber
Durchschnittliche Artikelbewertung: 4.5/5
24
24
5
5
3 Sterne
4
4
1
1
1 Stern
Artikel bewerten

Wir würden uns über eine ehrliche und faire Bewertung zu diesem Artikel freuen. Mit Ihrer Meinung helfen Sie anderen Kunden bei der Auswahl der Produkte. Unsere Bewertungen stammen nur von Kunden, die die Produkte tatsächlich bei uns erworben haben. Informationen zum Prüfverfahren können Sie hier nachlesen ...

Die hilfreichste, geprüfte Artikelbewertung
  • 4 von 5 Gewöhnungsbedürftig

    Der Kern ist sehr hart, man hat das Gefühl auf einem Brett zu sitzen. Die weiche Decklage ist zu dünn ausgeführt und nur im oberen Bereich vorhanden. Es ergibt sich daher ein recht unangenehmes Gefühl an den Oberschenkelinnenseiten im Bereich der harten nicht anatomisch konturierten Außenkonturen. Die versprochene Formbeständigkeit ist mehr als gegeben auf dem Blech sitzt hier keiner mehr. Der Verbundschaumstoff lässt sich kaum komprimieren was das Beziehen sehr erschwert, Schraubzwingen sind für die Montage unabdingbar wenn man nicht Gefahr laufen will den Bezug zu zerstören. Im vorderen Bereich am Tank fehlt wiederrum etwas Material welches man durch eine 10mm dicke Schaumstoffeinlage ergänzen sollte, damit der Bezug am Ende auch ordentlich unterfüttert ist und keine Falten wirft. Die Kernunterseite ist eben und hart wie ein Brett und passt sich auf Grund seiner Härte der gebogenen Kontur des Bleches nur schwer an. Nach dem Beziehen muss man unbedingt darauf achten, dass das Blech noch den Knick kurz vor der vorderen Befestigung aufweist, andernfalls muss nachgerichtet werden. Die Sitzbank muss die Last seitlich auf den Rahmen ableiten und es darf nicht die Befestigungsschraube als Lastabtrag dienen, dass würde unweigerlich zum Dauerbruch an der Rahmenlasche führen. Das Polster ist eine gute Basis, mit einigen Modifikationen am harten Kern, der sich gut mit einem heißen Draht schneiden lässt und einer allseitig weichen Decklage lässt sich hier das Potential voll ausschöpfen.

    ., 17.01.2019
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich
34 geprüfte Bewertungen
  • 3 von 5 Viel zu Groß.

    Viel zu Groß, aber Material ist sehr gut. Am besten ist die Härte nicht so weich genau richtig so.. 💪

    ., 04.07.2021
  • 3 von 5 Leider zu groß

    Schaumstoff ist etwa 5cm größer als das Bodenblech. Lässt sich aber abschneiden. Postert nach meinem Geschmack schön hart!

    ., 30.04.2021
  • 3 von 5 Polsterung super, Passform schlecht

    Also sehr positiv ist die Härte des Schaumstoffes. Endlich werden meine guten 105kg auch über längere Strecken ordentlich gepolstert. Hintern und Rücken danken es mir.
    Negativ ist leider die Passform. Ich musste diese erst mit einer Bandsäge ordentlich nachschneiden. Das Polster war vorne 3cm zu lang und links/ rechts jeweils ca. 1,5cm zu breit. Auch ist es hinten zu eckig. Am schlimmsten aber war, das ich das Polster auf eine originale Endurositzbank aufbringen wollte. Dumm nur, das dieses Blech ja hinten bereits schon eine Keilform hat. Daher musste ich das Polster hinten, unten, auch noch Keilförmig einschneiden. Ohne Bandsäge glaube ich, ist das nicht sauber machbar. Das das Blech hinten schon Keilförmig ansteigt, wusste ich vorher nicht, daher wäre hier zumindest ein Hinweis in der Beschreibung notwendig, da es ja als Enduropolster verkauft wird. Aber ohne dieses zu bearbeiten, kann man es nicht wirklich nutzen. Daher 2 Sterne Abzug. Kaufen würde ich ihn trotzdem wieder.

    ., 17.07.2020
  • 3 von 5 Original war bequemer.

    Ohne Modifikation ist dieses Sitzbankpolster viel zu ecking und hart.
    Es fühlt sich an, als würde man eine Decke auf ein Brett legen. Mit Sicherheit besser als das rohe Blech, aber schon eher unbequem.
    Die Originalen hatten im Vergleich eine Rundung.
    Wenn man diese an dem neuen Schaum nacharbeitet,ist es angenehmer und dann geht das auch mit dem beziehen besser.

    ., 08.03.2020