ZT Motorgehäuse Unterbau Ø 46,1mm für S51, SR50, KR51/2

ZT Motorgehäuse Unterbau Ø 46,1mm für S51, SR50, KR51/2

Artikelnummer: 307774
Ihr Preis:
219,95 €
Benachrichtigen, wenn verfügbar

Sie erhalten eine E-Mail sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spamschutz aktiv
Durchschnittliche Artikelbewertung
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Artikel bewerten

Wir würden uns über eine ehrliche und faire Bewertung zu diesem Artikel freuen. Mit Ihrer Meinung helfen Sie anderen Kunden bei der Auswahl der Produkte. Unsere Bewertungen stammen nur von Kunden, die die Produkte tatsächlich bei uns erworben haben. Informationen zum Prüfverfahren können Sie hier nachlesen ...

2 geprüfte Bewertungen
Die hilfreichste, geprüfte Artikelbewertung
1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
Absolut super

Das Gehäuse passt extrem super. Die passungen der Lager sind sehr genau und absolut Hochwertig. Das Material sieht stabil aus und für tuner ist Potenzial vorhanden. Es ist eine absolute Kaufempfehlung.

29.03.2021
Einträge insgesamt: 1
Empfehlenswert, aber Achtung!

Ich habe mir vor 2 Jahren (und 20€ günstiger...) hier dieses Gehäuse für einen soliden Alltagsmotor gekauft. Im Motor selbst wurden fast ausschließlich Teile von ZT und anderen namenhaften Herstellern verbaut. Nach 5000 km stellte ich bei einem Ölwechsel unnormal große Alu Späne (vom Gehäuse) fest. Da sich in dieser Zeit auch der Sicherungsring vom Schaltwalzenbolzen 2-mal gelöst hatte, beschloss ich den Motor noch einmal zu spalten, um nachzusehen und einen verschraubten Schaltwalzenbolzen (von ZT) zu verbauen. Daraufhin sah ich einen größeren Riss im Getriebe beim bisherigen Bolzen. Die Späne kamen ebenso von der linken Gehäusehälfte, aber nun von der Bohrung der Kickstarterwelle. Vermutlich ein Gussrückstand. Ich hatte das Gehäuse anschließend zum Metallbauer gebracht, der mir den Riss schweißen und den Bolzen anschließend wechseln sollte. Schweißen und auspressen (wie im Video von ZT gezeigt) waren kein größeres Problem. Beim Wiedereinpressen entstand erneut ein Riss im Gehäuse. Es wurde mit 500 kg Druck eingepresst. Der Bolzen sitzt so wie er soll im Gehäuse, jedoch habe ich keine Möglichkeit und Lust es noch einmal schweißen zu lassen, da es wahrscheinlich wieder reisen wird. Ich bin etwas enttäuscht…von ZT bin ich eigentlich eine sehr gute Qualität gewohnt. Der Preis bei diesem Gehäuse ist ohnehin schon hoch im Vergleich zu den Standartgehäusen. Ansonsten ist das Gehäuse empfehlenswert. Ich würde aber beim Kauf einen verschraubten oder gelagerten Schaltwalzenbolzen empfehlen, welcher vom Händler eingepresst wird, um dem vorzubeugen. Die Dichtflächen, Lagersitze und Gewinde sind gut verarbeitet.

25.09.2022
Einträge insgesamt: 1