Motorgehäuse Unterbau Ø 54,2mm für Simson S70, SR80, S83 - silber

Motorgehäuse Unterbau Ø 54,2mm für Simson S70, SR80, S83 - silber

Artikelnummer: 305017
MZA Art.Nr.: 81995-00S
Ihr Preis:
146,70 €
Durchschnittliche Artikelbewertung
3 Sterne
0
1 Stern
0
Artikel bewerten

Wir würden uns über eine ehrliche und faire Bewertung zu diesem Artikel freuen. Mit Ihrer Meinung helfen Sie anderen Kunden bei der Auswahl der Produkte. Unsere Bewertungen stammen nur von Kunden, die die Produkte tatsächlich bei uns erworben haben. Informationen zum Prüfverfahren können Sie hier nachlesen ...

3 geprüfte Bewertungen
Die hilfreichste, geprüfte Artikelbewertung
1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
TOP

Richtig tolles Motorengehäuse.Maße passen und stimmen überein,vorgearbeitet für das 5 gang getriebe ist es auch schon.Nur die lagersitze muss man sehr lange erwärmen bis die lager schön reinfluschen.Aber wer geduld mitbringt,sollte es kein problem sein.Klare empfehlung von mir

23.03.2020
Einträge insgesamt: 2
Absolut nich wie ein originales

Späne im ganzen Gehäuse, scharfe Kanten, schlechte Guss Qualität. Beim einpressen vom Bolzen hat sofort das Material nachgegeben, dass hat es beim originalen nicht. Kann ich nicht empfehlen.



Antwort von OstOase: Hallo Niklas, das einpressen des Bolzens für die Schaltwalze stellt Schrauber immer wieder vor eine Herausforderung. Wir kennen alle Probleme die es da gibt, denn wir haben´s schon hunderte Male gemacht. Ich möchte hier noch mal ein paar Tipps geben denn eines steht fest. Es liegt in 99,9999% der Fälle NICHT am Gehäuse wenn beim einpressen was kaputt geht. Ein neues Gehäuse ist von der Passung meist recht eng. Da schadet es auf keinen Fall, das Gehäuse vor dem einpressen mehrfach ordentlich zu erwärmen und wieder abkühlen zu lassen. Das wichtigste ist aber, ordentlich unterzubauen so das der Druck der beim Einpressen entsteht, gleichmäßig und großflächig verteilt wird. Wir haben uns dazu extra eine fette Platte gebaut. Da eignet sich eben kein Schraubstock. Und man muss sich auch ein bisschen Zeit nehmen und schauen. Denn der Bolzen muss exakt gerade angesetzt werden damit er dann auch reinflutscht. Uns ist bewusst das natürlich nicht jeder eine 5 Tonnen Presse zu Hause hat. Wer es sich nicht selber zutraut, kann das gerne von uns machen lassen. Hier geht´s zum entsprechenden Artikel: einpressen lassen. Ihr könnt euer Gehäuse also zu uns schicken, oder wer ein neues kaufen muss, die Dienstleistung gleich mitbestellen. Wer noch Fragen dazu hat kann sich natürlich an unseren Support wenden, wir helfen da gerne weiter. Mit sportlichen Grüßen, Thomas


15.11.2022
Größtenteils gut.

Das Motorgehäuse macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, ABER es gibt einige Sachen die man vor dem Einbau erledigen sollte. Darunter zählt Überschüsse vom Guss im Gehäuse zu entfernen (außen geht es ja schlecht), alle Gewinde von den übrigen Spänen zu befreien und die Bohrungen der Zylinderstifte nach zu bohren. Ohne geht das Gehäuse sehr schwer auseinander zu nehmen und zusammen zu stecken. Ansonsten überzeugt das Gehäuse mit dem Lack, den Lagersitzen und den perfekt plangefrästen Dichtflächen.

02.08.2020
Einträge insgesamt: 2